Für die Punktrunde 1995/1996 und 1996/1997 liegen leider keine vollständigen Unterlagen vor.

Bei den Herren stieg die erste Mannschaft als Tabellenzweiter in die Bezirksklasse auf. Verlustpunktfrei gelang der 2. Herrenmannschaft der Sprung in die 1. Kreisklasse, die 2. Mannschaft gewann darüber hinaus den Kreispokal.

Abschluss  1996/1997

1.  Herren

 Aufstieg

Kreisliga

2. Platz

 2. Herren

 Aufstieg

2. Kreiskl.

1. Platz

3. Herren

 

3. Kr.Kl.

   4. Platz

1. Damen

 

Hessenliga

8. Platz

2. Damen

 

Bez.L. Gr. I

3. Platz

3. Damen

 

Kreisl. DA/GG

9. Platz

1. Schüler

Schupp, Krumb, Saltenberger, Müller

 

 

2. Schüler

Klettke, Albrecht, Siebert,  Immhoff, Frank, Sannwald, Pose, Kirsten, Schilter  Schreiber,  Kabex

 

 

Männliche Jugend

Siglmüller, Jakob, Jakob, Parsiegla,

 

 

 

Dana

Das Jahr 1997 wurde überschattet von der schweren Krankheit von Lars Monzheimer. 

Die Aufgaben des Jugendleiters übernahm vorübergehend Ursula Krumb. Eine erfreuliche Entwicklung nahm die Jugendabteilung, der etwa 25 Jugendliche angehörten, die in drei Mannschaften an der Punktrunde teilnahmen.       

An dieser Stelle wird es endlich Zeit, die Übungsleiter zu erwähnen, die sich seit Bestehen der Abteilung für die Jugendarbeit einsetzen und damit einen Grundstein für die Zukunft legen. In diesem Zeitabschnitt handelte es sich um Heike Schmidt, Lothar Mann, Petra Anacker, Karsten Schmitt und Jörg Monzheimer.

Abgerundet wurden die Aktivitäten im Jugendbereich durch den Besuch eines TT- Bundesliga-Spiels, einem Kegel-Nachmittag und einem Trainingswochenende mit Ralf Langendorf.  

Die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Landesliga-Spieler Ralf Langendorf wurde auch im Jahre 1997 fortgesetzt. Langendorf kümmerte sich vorrangig um das Training der Damenmannschaften, wobei auch der Nachwuchs in das Systemtraining eingebunden wurde.   

Die erste Damenmannschaft konnte Dana Kalabisova gewinnen, die als Au-Pair-Mädchen in Klein-Gerau arbeitete. Durch diese Verstärkung spielte man einmal ohne Abstiegssorgen und Dana avancierte mit einer Einzelbilanz von 20:2 Siegen zur besten Spielerin der Hessenliga. Es war eine erlebnisreiche Zeit. Einige Monate wohnte sie im Elternhaus von Ursula Metzger. Zu einem späteren Zeitpunkt besuchten wir Dana und ihre Familie in Usti nad Labem, nutzen die Gelegenheit für ein Freundschaftsspiel und einen Tagesausflug nach Prag.       

Nach nur einem Jahr Bezirksligazugehörigkeit musste die 1. Herrenmannschaft wieder absteigen. Die 3. Herrenmannschaft erreichte als Tabellenzweiter den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Dana mit dem langjährigen Maskottchen der 1. Damenmannschaft "Bodo Ingbert Ralph von Sitzbär"

Abschluss 1997/1998

1.  Herren

Keiels, Knopp, Pröckl, König, Friedrich, Modler

Bez.Kl. Gr. 5

   12. Platz

2. Herren

Monzheimer, Güldner Grübel, Henle, Krumb, Mann

1. Kr.Kl. Gr. I

 5. Platz  

3. Herren

Krumb, Gabriel, Gasch, Uhrig, Schmitt, Schilter, Henle, Dickerhof, Monzheimer, Kullmann, Monzheimer, Antes, Appel, Nestor, Bögl, Krumb,

3. Kr.Kl. Gr. I

 2. Platz  

1. Damen

Kalabisova, Schmidt, Uhrig, Fritz-Schäfer

Hessenliga

 6. Platz  

2. Damen

Anacker König, Antes, Langendorf

Bez.L. Gr. I

 6. Platz  

3. Damen

Führer, Keiels, Krumb, Siglmüller, Litzmann, Keil, Bonn

Kreisl. DA/GG

 10. Platz

1. Schüler

Schupp, Krumb, Saltenberger, Müller

 2. Kreiskl.

 4. Platz

2. Schüler

Klettke, Albrecht, Siebert,  Immhoff, Frank, Sannwald, Pose, Kirsten, Schilter  Schreiber,  Kabey

 3. Kreiskl.

 1. Platz

Männliche Jugend

Siglmüller, Jakob, Jakob, Parsiegla,

 1. Kreiskl.

 1. Platz

 

Kreis-, Bezirks- und Hessenmeistertitel

Lothar Mann löste Jörg Monzheimer als Abteilungsleiter ab. Für den Trainingsbetrieb wurde ein TT-Matic-alectronic-Ball-Roboter angeschafft.

Aus privaten Gründen musste Ralf Langendorf sein Traineramt aufgeben. Bei den Kreismeisterschaften wurde Petra Anacker Vizemeisterin in den Einzelwettbewerben und Kreismeisterin im Doppel. Kitti Fritz-Schäfer wurde bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren Vizemeisterin im Einzel und Bezirksmeisterin im Doppel. Einen weiteren Titel erreichte sie bei den Hessischen TT-Meisterschaften der Senioren.

1998 richtete Dornheim die Relegationsspiele auf Kreisebene aus. 

Dana kehrte in ihre Heimat zurück, Heike Schmidt und Sonja Uhrig wechselten den Verein bzw. legten eine Pause ein, so dass die 1. Damenmannschaft aus der  Hessenliga abgemeldet wurde. Ab diesem Zeitpunkt ist die 1. Damenmannvertretung kontinuierlich in der Bezirksliga angesiedelt. 


Abschluss 1998/1999

1.  Herren

Keiels, König, Knopp, Friedrich, Pröckl, Modler

Kreisliga

3. Platz

2. Herren

König, Jung, Stork, Güldner, Mann, Krumb, Jakob D., Siglmüller

1. Kr.Kl.

9. Platz

3. Herren

Uhrig, Schmitt, Krumb, Gabriel, Gasch, Schilter, Jakob St., Henle, Dickerhof, Monzheimer J., Kullmann, Appel, Bögl

2. Kr.Kl.

5. Platz

1. Damen

Anacker, Fritz-Schäfer, König, Antes,

Bezirksliga

2. Platz

2. Damen

Antes, Führer, Keiels, Siglmüller, Müller, Uhrig, Henle, Keil

Kreisliga

9. Platz

1. Schüler

Saltenberger, Krumb, Immhoff, Albrecht, Pose, Siebert, Cichon, Trumpf, Schwab, Schmitt, Knobloch, Schwab, Schmitt, Knobloch, Schwab, Pommerenke, Schmuck, Bösche, Schulz, Westfahl

1. Kreiskl.

4. Platz

Jugend I

Jakob, Jakob, Siglmüller, Klettke,

 Kreisliga

2. Platz

Jugend II

Schreiber, Schupp, Sauer, Müller, Parsiegla, Kabey, Becker

 1. Kreiskl.

11. Platz

 

Schade, dass keine Fotos vom Schleifchen- und Küchenbrettturnier vom 26.06.1999 vorliegen. Bier vom Fass, auserwählte Grillgerichte, Musik vom Feinsten, ein erstaunliches Ambiente und tolle Preise wurden versprochen. Voraussetzung für die Teilnahme am Turnier war ein im Haushalt gängiges Küchenbrett aus Holz, PVC o.ä., das nicht manipuliert (z.B. zersägen, um einen besseren Griff zu erhalten) werden durfte.

1999 wurde aufgrund der hohen Anzahl an Schüler- und Jugendmannschaften sowie der begrenzten Hallenkapazitäten Trainingsgruppen gebildet. Freitag wurde freies Training (unter Lothar Mann) angeboten, Lars Monzheimer übernahm das Dienstag-Training. Heike Schmidt leitete donnerstags das Systemtraining. Um eine möglichst hohe Effektivität zu erreichen, wurde die Teilnehmerzahl auf zehn festgelegt.

Bei so vielen Mannschaften erreichte man die Grenze der Raumkapazitäten. Neben drei Traininstagen in der Woche war es notwendig, die Heimspieltage entsprechen zu koordinieren.

Ein besonderes Datum war der 9.9.1999, an dem Patrizia Urso und Lars Monzheimer heirateten und vorher zum Polterabend in die Goethestraße 9 einluden.

Abschluss 1999/2000

1.  Herren

Keiels, König, Knopp, Friedrich, Modler, Pröckl

Bez.-Kl., Gr. 5

8. Platz

2. Herren

König, Jung, Stork, Güldner, Gasch, Mann, Jakob, D., Siglmüller

1. Kr.Kl., Gr. 1

8. Platz

3. Herren

Krumb, Uhrig, Schmitt, Gabriel, Krumb, Schilter, Jakob St., Henle, Dickerhof, Monzheimer J., Kullmann, Appel, Bögl

2. Kr.Kl., Gr. 1

5. Platz

1. Damen

Anacker, Fritz-Schäfer, König, Antes,

Bezirksliga

3. Platz

2. Damen

Antes, Führer, Siglmüller, Keiels, Müller, Uhrig, Krumb, Keil, Henle

Kreiskl. Gr.

2. Platz

1. Schüler

Immhoff, Schwab, Schmitt, Cichon, Schwab, Knobloch

 2. Kreiskl.

3. Platz

Jugend I

Jakob, Siglmüller,Jakob, Klettke,

Bezirksklasse

9. Platz

Jugend II

Schupp, Krumb, Saltenberger, Albrecht,

 2. Kr.Kl.

4. Platz

Jugend III

Becker, Pose, Siebert, Trumpf

 2. Kr.Kl.

5. Platz

 

Vier männliche Jugendmannschaften, aber leider kein weiblicher Nachwuchs!

Dafür schrieben die Frauen die Liste sportlicher Erfolge weiter: Bei der hessischen Senioren-Einzel-Meisterschaft in Waldau, in der Altersklasse ü40, wurden Roswitha Führer und Kiitti Fritz-Schäfer 3.  im Doppel. In der Damen B-Klasse wurde Kitti Fritz-Schäfer Hessenmeisterin. Roswitha Führer belegte den 3. Platz, zusammen gewannen beide den Doppel-Wettbewerb. Einen weiteren Hessenmeistertitel errang Kitti Fritz-Schäfer gemeinsam mit Kurt Jöckel im Mixed. Roswitha Führer spielte sich mit Norbert Wenczel auf Rang 3.

Ebenfalls im Dezember fand die Bezirksmeisterschaft statt. Sonja Uhrig, noch für Dornheim gemeldet, avancierte zur erfolgreichsten Teilnehmerin. Hier die Platzierungen der Dornheimer Sportlerinnen:  Damen-B-Klasse: Einzel 3. Platz Sonja Uhrig.  Damen-C-Klasse: Einzel 1. Platz Sonja Uhrig / 3. Platz Kitti Fritz-Schäfer.

Damen-D-Klasse: Einzel 1. Sonja Uhrig / Doppel,  1. Platz mit Doris Pioter.  Seniorinnen: Einzel 1. Kitti Fritz-Schäfer

Abschluss 2000/2001

1.  Herren

Keiels, Knopp, Modler, König, Friedrich, Jung

Bez.-Kl., Gr. 5

 10. Platz

2. Herren

Stork, Jakob, Güldner, Uhrig, Schmitt, Mann

1. Kr.Kl., Gr. 1

 11. Platz

3. Herren

Gabriel, Gasch, Jakob, Krumb, Siglmüller, Schilter Krumb, Saltenberger

2. Kr.Kl., Gr. 1

 7. Platz

4. Herren

Monzheimer, Kullmann, Monzheimer, Appel, Schreiber, Sauer, Dickerhof, Henle

3. Kr.Kl., Gr. B

a.K.

1. Damen

Anacker, König, Fritz-Schäfer, Antes

Bezirksliga

 3. Platz

2. Damen

Antes, Führer, Siglmüller, Keiels, Müller, Krumb

1. Kreiskl.   

 1. Platz

1. Schüler

Schwab, Schmitt, Cichon, Tauber, Markic, Schaffner

1.. Kreiskl.

 6. Platz

Jugend I

Saltenberger, Kabey, Schreiber, Krumb

Kreisliga

 4. Platz

Jugend II

Schwab, Albrecht, Sauer, Müller, Schupp, Siebert, Immhoff, Pose, Trumpf, Klettke

1. Kr.Kl.

 6. Platz

 

 Abschluss 2000/2001

 

1.  Herren

Keiels, Knopp, Modler, König, Friedrich, Jung

Bez.-Kl., Gr. 5

  

2. Herren

Stork, Jakob, Güldner, Uhrig, Schmitt, Mann

1. Kr.Kl., Gr. 1

  

3. Herren

Gabriel, Gasch, Jakob, Krumb, Siglmüller, Schilter Krumb, Saltenberger

2. Kr.Kl., Gr. 1

       

4. Herren

Monzheimer, Kullmann, Monzheimer, Appel, Schreiber, Sauer, Dickerhof, Henle

3. Kr.Kl., Gr. B

 

1. Damen

Anacker, König, Fritz-Schäfer, Antes

Bezirksliga

      

2. Damen

Antes, Führer, Siglmüller, Keiels, Müller, Krumb

1. Kreiskl.   

  

1. Schüler

Schwab, Schmitt, Cichon, Tauber, Markic, Schaffner

1.. Kreiskl.

   

Jugend I

Saltenberger, Kabey, Schreiber, Krumb

Kreisliga

    

Jugend II

Schwab, Albrecht, Sauer, Müller, Schupp, Siebert, Immhoff, Pose, Trumpf, Klettke

1. Kr.Kl.

   

Die Erfolgsbilanz der Damen wurde fortgeschrieben.

Roswitha Führer konnte sich über zwei weitere Titel freuen. Sie wurde Hessenmeisterin in der Turnierklasse E im Einzel und Doppel.

Auch Kitti Fritz-Schäfer wurde Hessenmeisterin im Einzel der Turnierklasse C und belegte im Doppel den 3. Platz. Diese Meisterschaft  und Nominierung für die Hessen-Auswahl sowie dieTeilnahme an den 22. Deutschen Senioren-Meisterschaften 2001 waren für sie die größten Einzel-Erfolge ihrer sportlichen Laufbahn.

Bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Senioren belegten beide in der Altersklasse I im Doppel den 3. Platz.

Bedauerlicherweise verließ Jörg König aus privaten Gründen die SG Dorn- heim. Sonja Uhrig wechselte nach Eberstadt.

Nach mehr als zehnjähriger Unterbrechung wurden wieder Stadtmeister- schaften ausgetragen. Die SG Dornheim zählte an zwei Turniertagen 60 Meldungen.


 

Abschluss 2001/2002

1.  Herren

Friedrich, Keiels, Knopp, König, Friedrich, Modler

Bez.-Kl., Gr. 5

2. Platz 

2. Herren

Jung, Schmitt, Jakob, Güldner, Uhrig, Gabriel

1. Kr.Kl., Gr. 1

7. Platz 

3. Herren

Gasch, Krumb, Schilter, Jakob, Siglmüller, Sauer

2. Kr.Kl., Gr. 1

11. Platz

4. Herren

Monzheimer, Kullmann, Monzheimer, Appel, Müller, Schupp, Krumb, Saltenberger, Mann, Henle, Dickerhof, Schreiber

3. Kr.Kl., Gr. B

    11. Platz

1. Damen

Anacker, König, Fritz-Schäfer, Antes, Antes, Führer, Siglmüller, Krumb, Müller, Schmuck

Bezirksliga

  2. Platz

Jugend I

Krumb, Saltenberger, Schwab, Albrecht

Kreisliga

      3. Platz  

Der 1. Herrenmannschaft, verstärkt mit Spielertrainer Dirk Friedrich, gelang mit dem 2. Platz der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Damenmannschaft wurde, punktgleich mit dem Tabellenersten, aber dem schlechteren Spielverhältnis, Tabellenzweiter. 

Im März 2002 richtete die SG Dornheim den Kreisentscheid der Minis aus.

Die Stadtmeisterschaften fanden in Wallerstädten statt. Bei dieser Veranstaltung gewannen die TT-Spieler aus Dornheim fünf Titel: Ralf Uhrig im Einzel Herren E, Ralf Uhrig und Hans Schilter im Doppel Herren E, Lars Monzheimer im Einzel der Herren F., im Damen-Einzel Petra Anacker und zusammen im Doppel mit Roswitha Führer.

Abschluss 2002/2003

1.  Herren

Friedrich, Modler, Knopp, König, Friedrich, Keiels

Bez.Liga

12. Platz

2. Herren

 Jung, Schmitt, Güldner, Gabriel, Jakob, Jakob

1. Kr.Kl., 

11. Platz

3. Herren

Krumb, Schilter, Monzheimer, Dickerhof, Saltenberger Siglmüller

3. Kr.Kl., 

4. Platz

4. Herren

 

3. Kr.Kl., 

10. Platz

1. Damen

Anacker, Führer, König, Siglmüller, Fritz-Schäfer, Antes, Antes, Krumb, Müller, Schmuck

Bez.Oberliga

10. Platz

Jugend

 Schwab, Schwab, Cichon, Herms, Wittek, Sölch, Schön, Cezanne, Cezanne, Andrikopoulou, Schön, Markic, Schaffner, Tauber

Kreisliga

8. Platz

 

Dirk Friedrich musste aus beruflichen Gründen seiner Traineramt nach zwei Jahren aufgeben und so setzte sich die Berg- und Talfahrt für die 1. Herrenmannschaft fort. Es folgte der sofortige Abstieg. Dieses Schicksal erlitten ebenfalls die 2. Herren- und die 1. Damenmannschaft.

Wegen zu großer Abwanderung in andere Abteilungen der SG Dornheim wurden zwei Schülermannschaften zurück gezogen. 

Im Mai 2003 richtete die SG Dornheim die Kreisranglisten der Aktiven unter Rekordbeteiligung aus. Bei den Frauen gewannen von Seiten des Gastgebers Petra Anacker vor Roswitha Führer und Claudia Antes. Bei den Junioren erreichte Benjamin Schwab den 2. Platz.

  

Die Riedhalle einschließlich Anbau gerieten in die Schlagzeilen. Nach einer Grundreinigung, bei der gebohnert wurde, klagten sämtliche Nutzer über einen spiegelglatten Boden, so dass die Sportler wegen drohender Verletzungsgefahr nur „mit angezogener Handbremse" ihren Sport ausüben konnten. Für Ärger sorgte außerdem, dass die Umkleidekabinen bei Veranstaltungen in der Riedhalle mit belegt wurden oder der direkte Zugang zu den Duschen verschlossen war. Der Weg führte dann durchs Freie, was speziell im Winter sehr unagenehm war.

Abschluss 2003/2004

1.  Herren

Friedrich, Modler, Knopp, König, Friedrich, Keiels

Bezirksliga

5. Platz

2. Herren

 Jung, Schmitt, Güldner, Gabriel, Jakob, Jakob

2. Kr.Kl., 

3. Platz

3. Herren

Krumb, Schilter, Monzheimer, Dickerhof, Saltenberger Siglmüller

2. Kr.Kl., 

8. Platz

1. Damen

Anacker, Führer, König, Siglmüller, Fritz-Schäfer, Antes, Antes, Krumb, Müller, Schmuck

Bezirkliga

6. Platz

Jugend

 Schwab, Schwab, Cichon, Herms, Wittek, Sölch, Schön, Cezanne, Cezanne, Andrikopoulou, Schön, Markic, Schaffner, Tauber

Kreisliga

8. Platz

 

Trotz größter Bemühungen blieb die Suche nach einem neuen Trainer erfolglos. In der Spielrunde 2004/2005 wurde die Jugendmannschaft bereits vor dem ersten Punktspiel zurückgezogen. Es wurde angeregt, einen Schnuppertag für Schüler und Jugendliche zu veranstalten. Jörg König verlegte seinen Wohnort von Dornheim in den Odenwald. Zwangsläufig erfolgte der Wechsel zum TTC Langen-Brombach und die Herrenmannschaften hatten einen weiteren Weggang zu verkraften.

In der folgenden Runde wurden die männlichen Jugendlichen in die Herrenmannschaften integriert.

 

Fortsetzung folgt.........